Startseite
    Neuigkeiten
    Geschichte
    Fahrzeuge
    Ausrüstung
    Einsätze
    Bildergalerie
    Termine
    Nachdenkliches
    Gästebuch
    Linksammlung
    Impressum

Neuigkeiten:

  Scheunenbrand am 28.11.2004 in Mittelsaida
04.12.2004  
VII. Einsatz am 28.11.2004

Am Sonntag, den 28. November 2004 um 23.46 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren unserer Nachbargemeinde FF Mittelsaida, FF Niedersaida, FF Obersaida und FF Großhartmannsdorf zu einem Brandeinsatz gerufen. Da es sich um einen Scheunenbrand, also einen Großbrand handelte, wurden kurz vor Mitternacht um 23.55 Uhr unsere Feuerwehr und die FF Eppendorf per Sirene und Funkmeldeempfänger nachalarmiert.
Um 0.03 Uhr rückten wir mit unserem KTLF und dem MZF mit 15 Kameraden zur Einsatzstelle aus, ander wir um 0.08 Uhr eintrafen.
Schon von fern konnten wir das Ausmaß des Brandes am dunklen Horizont erkennen. Hohe Flammen und starker Rauch prägten das Bild.
Beim Eintreffen mussten wir feststellen, dass die Scheune bereits in voller Ausdehnung lichterloh brannte und das Feuer hatte sich auch schon auf das angrenzende Stallgebäude ausgebreitet. Zum Glück war der Stall nicht mit Tieren belegt.
Das Feuer war um 0.20 Uhr mit insgesamt 8 C-Rohren und 2 B-Rohren unter Kontrolle. Da es windstill war, stieg der Rauch günstig nach oben und der Funkenflug hielt sich in Grenzen. Die in unmittelbarer Nähe liegenden Wohnhäuser wurden nicht beschädigt. Außerdem waren die Temperaturen relativ mild. All dies erleichterte die Arbeit der Einsatzkräfte.
Unsere Kameraden waren mit 2 C-Rohren und bei der Wasserversorgung im Einsatz.
Um 3.20 Uhr begannen wir mit dem Abbau unserer Geräte und übergaben die Wasserversorgung an die zuständigen Ortsfeuerwehren, die noch einige Stunden mit den Restlöscharbeiten zu tun hatten.
Unsere Besatzungen verließen die Einsatzstelle um 4.00 Uhr zu einem kleinen Imbiss und einem heißen Kaffe in die Raststätte „Bellmann“ in Mittelsaida.
Danach fuhren wir zurück zum Standort nach Großwaltersdorf, wo wir die Einsatzbereitschaft beider Fahrzeuge herstellten.
Um 5.00 Uhr war unser Einsatz beendet.

  Einsatz am 19.11.2004
19.11.2004  
VI. Einsatz am 19.11.2004

Am 19.11.2004 um 1.15 Uhr wurde die kleine Schleife unserer Wehr über ihre Funkmeldeempfänger zu einem Einsatz zur technischen Hilfeleistung alarmiert.
Nachdem es drei Tage lang ununterbrochen geregnet hatte, stieg das Oberflächenwasser auf der Eppendorfer Straße in Höhe Einfahrt Löbner an und führte zu einer Überflutung der Straße.
Kurz nach der Alarmierung trafen insgesamt 11 Kameraden am Gerätehaus ein.
Um 1.25 Uhr erreichten wir mit dem KTLFZ die Einsatzstelle.
Da ein Gully verstopft war, konnte das Wasser nicht abfließen und bildete eine für den Straßenverkehr gefährliche Wasserfläche über die gesamte Straßenbreite.
Die 6 ausgerückten Einsatzkräfte konnten jedoch mit wenigen Handgriffen den Gully freimachen und das angestaute Wasser war schnell abgeflossen.
Nach 40 Minuten konnten wir den Einsatz beenden und uns wieder zur Nachtruhe begeben.


Archiv:    
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34
insgesamt wurden 398 News-Beiträge verfasst