Startseite
    Neuigkeiten
    Geschichte
    Fahrzeuge
    Ausrüstung
    Einsätze
    Bildergalerie
    Termine
    Nachdenkliches
    Gästebuch
    Linksammlung
    Impressum

Neuigkeiten:

  Osterfeuer brannte trotz Schneedecke
26.03.2008  
Auch zum 17. Osterfeuer am 23. März 2008 kamen wieder zahlreiche Besucher von nah und fern, um das von den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Großwaltersdorf organisierte Spektakel am Ostersonntag zu besuchen. Nach dem Fackel-und Lampionumzug durch das Ortszentrum wurde der große Reisighaufen trotz Schneedecke entzündet. Romantisch spiegelten sich die Flammen im Teich neben dem Gerätehaus. Leider konnten in diesem Jahr wegen des winterlichen Wetters die Licht- und Wasserspiele nicht durchgeführt werden. Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt und für die stimmungsvolle Unterhaltung sorgten die Fuchsberg-Musikanten im vollbesetzten Zelt.

Allen fleißigen Helfern gebührt Dank für ihren Einsatz zum Gelingen dieses schönen Abends. Natürlich bedankt sich die Feuerwehr Großwaltersdorf auch bei den Besuchern und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

  Auf zum 17. Osterfeuer!
15.03.2008  
Die Freiwillige Feuerwehr Großwaltersdorf lädt ein zum 17. Osterfeuer am Ostersonntag, den 23.03.2008 am Gerätehaus in Großwaltersdorf.

Ab 18.30 Uhr sorgen die „Fuchsberger“ für Stimmung zu Bier, Glühwein und Bratwurst.
Gegen 20.00 Uhr startet der Fackel- und Lampionumzug, bevor das Osterfeuer entzündet wird. Fackeln können vor Ort gekauft werden!

Wasserspiele fallen wegen der schlechten Witterung aus!

Brennholz in Mengen mehr als ein PKW-Anhänger sind anzumelden !!!!!!!!

Annahme nur Samstag, den 22.03. von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr!



  Jahreshauptversammlung am 02.02.2008
03.02.2008  
Jahreshauptversammlung am 02.02.2008


Am 02.02.08 um 19.00 Uhr fanden sich 47 Kameraden und Kameradinnen im Trakehnerhof zur Jahreshauptversammlung ein, um auf das vergangene Dienstjahr 2007 zurück zu blicken.
Auch unser Bürgermeister Herr Schulze, Ortsvorsteher Herr Rohrer, Kamerad Brückner als Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes, Gemeindewehrleiter Kamerad Bauer, die Kameraden Uhlig und Richter von der FF Kleinhartmannsdorf und die Kameraden Hübler und Baumann von der FF Eppendorf waren unserer Einladung gefolgt.
Nachdem unser Versammlungsleiter Kamerad Reiner Schmidt alle Anwesenden begrüßt hatte und die Tagesordnung bestätigt war, trug unser Wehrleiter Bernd Ranft wie in gewohnter Weise einen aussagekräftigen Rechenschaftsbericht vor.
Darin umriss er u. a. das Einsatzgeschehen 2007, lobte die bei allen Einsätzen und Übungen hohe Einsatzbereitschaft, gab einen Überblick über Neuanschaffungen und den Ausbildungsstand unserer Wehr, dankte allen Kameraden und Kameradinnen für die tatkräftige Hilfe bei den verschiedensten Veranstaltungen unseres Ortes und bedankte sich bei dem Gemeinderat und den Betrieben für die Unterstützung unserer Arbeit. Aber auch einzelne Kritikpunkte gaben Anlass zum Nachdenken.
Der Bericht der Revisionskommission, den Kamerad Armin Keißner vortrug, konnte nur Positives vermelden.
Bei der anschließenden Diskussion hoben die Gäste die gute Zusammenarbeit und Kameradschaft bei den vergangenen gemeinsamen Einsätzen und Unternehmungen hervor und überbrachten die besten Grüße und Wünsche für das kommende Jahr.

Im Anschluss wurden Kameradinnen und Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft im Ehrenamt geehrt und befördert:
Kamerad Manfred Hetze wurde mit dem Feuerwehr Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen für 60 Jahre treue Dienste geehrt.
Die Ehrentafel für 10-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr erhielten Kamerad Rico Ranft und Kameradin Heike Trinks.
Kamerad Philipp Ries wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.
Kamerad Robby Trinks und Kameradin Ninett Haupt wurden zum Feuerwehrmann ernannt.
Den Kameradinnen Inge Ranft und Helga Höber wurde mit einem kleinen Präsent für die aufopfende Reinigungsarbeit im Schulungsraum gedankt.

Bei vielfältigen Gesprächen und Bildbetrachtungen in der ausgelegten Chronik ließen wir den Abend in geselliger Runde ausklingen.

Link zur Bildergalerie


  Brandeinsatz am 31.01.2008
31.01.2008  
II. Einsatz am 31.01.2008


Donnerstag Nacht, den 31.01.08 wurden wir um 1.23 Uhr über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Werkstattbrand in Eppendorf, Oederaner Str. alarmiert. Um 1.29 Uhr rückten 13 Kameraden und Kameradinnen mit beiden Einsatzfahrzeugen und dem Tragkraftspritzenanhänger aus. Die Feuerwehren Eppendorf und Kleinhartmannsdorf waren ebenfalls alarmiert worden.
Als wir um 1.34 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen, brannte die Werkstatthalle in voller Ausdehnung und Explosionsgeräusche von Gas- und Sauerstoffflaschen, welche sich noch im Gebäude befanden, waren zu hören. Zu groß war die Gefahr für die Kameraden! Die noch in der Halle befindlichen drei Traktoren und ein mit frischen Eiern beladener LKW konnten deshalb nicht mehr rechtzeitig geborgen werden und fielen ebenso wie das gesamte Gebäude den Flammen zum Opfer. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.
Sofort bauten unsere Kräfte eine stabile Wasserversorgung auf und drei Trupps begannen mit den Löscharbeiten von außen. Um 3.30 Uhr war das Feuer unter Kontrolle, sodass unsere Wehr und die Wehr von Kleinhartmannsdorf ihre Gerätschaften zurück bauen konnten. Die Einsatzkräfte von Eppendorf übernahmen die Restablöschung und die Brandkontrolle bis in den frühen Morgen hinein. Wir fuhren mit beiden Fahrzeugen um 3.45 Uhr zu unserem Standort nach Großwaltersdorf zurück und bestückten die Autos neu. Um 4.15 Uhr meldeten wir uns bei der Leitstelle wieder einsatzbereit.

Link zur Bildergalerie

Bilder sind auch über Link der FF Eppendorf zu sehen.

Weitere Fotos unter www.freiepresse.de/fotogalerien


  Brandeinsatz am 26.01.2008
27.01.2008  
I. Einsatz am 26.01.2008


Am Samstag, den 26.01.08 wurden wir um 21.42 Uhr über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Lagerhallenbrand in Großwaltersdorf, Eppendorfer Str. 12 alarmiert. Um 21.46 Uhr rückten 12 Kameraden und Kameradinnen mit beiden Einsatzfahrzeugen aus. Die Feuerwehren Eppendorf und Kleinhartmannsdorf waren ebenfalls alarmiert worden.
Als wir um 21.50 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen war die Halle, welche als Lackiererei von Autoteilen genutzt wurde und in der sich noch PKWs befanden, stark verqualmt. Sofort gingen zwei Angriffstrupps von Großwaltersdorf und Eppendorf mit schwerem Atemschutz und Wasser zum Brandherd vor und löschten das Feuer schnell. Ein weiterer Trupp rüstete sich als Reservetrupp aus. Das Entlüftungsgerät von Eppendorf zog den Qualm aus dem Gebäude. Um bessere Sicht zu schaffen, bauten wir den Beleuchtungssatz auf. Durch Schweißarbeiten war Dämmmaterial in Brand geraten. Zum Glück hatten die Eigentümer den Brand im Anfangsstadium entdeckt und gemeldet. So konnte der Brand- und Wasserschaden gering gehalten werden. Nachdem die Brandstelle nochmals gründlich überprüft wurde, konnten wir um 22.26 Uhr zum Standort einrücken und die Fahrzeuge neu bestücken. Um 22.45 Uhr meldeten wir uns bei der Leitstelle einsatzbereit.


Bilder über Link FF Eppendorf zu sehen!


  Unsere Wehr hat Geburtstag!
24.01.2008  
Unsere Wehr hat Geburtstag!

77 Jahre Freiwillige Feuerwehr Großwaltersdorf

Am 31.01.1931 wurde die Freiwillige Feuerwehr Großwaltersdorf in einer Einwohnerversammlung aus 19 vorhandenen Spritzenmännern und zusätzlichen 22 Freiwilligen jungen Männern offiziell gegründet.
Eine von Pferden gezogene Handdruckspritze als Löschtechnik stand im ersten Spritzenhaus, dem heutigen Buswartehaus am Markt.
Seit der Gründung hat sich die Feuerwehr stets weiterentwickelt und in zahlreichen Brand- und Hilfeleistungseinsätzen ihre Einsatzbereitschaft unter Beweis gestellt.
Heute stehen für den sogenannten „Ernstfall“ im 1974 gebauten und 1997 komplett renovierten Gerätehaus an der Mittelsaidaer Straße ein Löschfahrzeug KTLF Baujahr 1999 mit 750 Liter Wasservorrat, Atemschutzgeräten, Rettungsgerät zur technischen Hilfeleistung und anderer moderner Ausrüstung, sowie ein Mehrzweckfahrzeug LT28 mit ebenfalls moderner Ausrüstung zur Verfügung. Derzeit 39 aktive Frauen und Männer üben regelmäßig die Möglichkeiten des Einsatzes der vorhandenen Technik.
Zur Feuerwehr gehören weiterhin 13 Nichtaktive und 6 Ehrenmitglieder.
Mit der Organisation des traditionellen Osterfeuers und der Hilfe bei zahlreichen Veranstaltungen genießen die Feuerwehrangehörigen seit vielen Jahren eine hohe gesellschaftliche Anerkennung im Ort und darüber hinaus.
Der Stolz der Feuerwehr ist die gute Kameradschaft und die 1997 geweihte Vereinsfahne.


Am 23. März (Ostersonntag) möchte die Feuerwehr wieder ihr traditionelles Osterfeuer am Gerätehaus mit Wasserspielen und Blasmusik durchführen.
Schon heute werden alle Interessenten herzlich eingeladen!

Unsere Homepage wird Sie über die konkreten Vorhaben informieren.

Link zur Bildergalerie


  Neujahrsempfang des Bürgermeisters
08.01.2008  
Neujahrsempfang des Bürgermeisters

Bürgermeister Schulze hatte am 7. Januar um 18.00 Uhr in das Sport- und Vereinshaus nach Großwaltersdorf zum Neujahrsempfang der Vereine eingeladen, um im Rahmen seines Vortrages auf das vergangene Jahr zurück zu blicken.
Dabei bedankte er sich für das engagierte Wirken der Vereine bei der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens in den drei Ortsteilen. Der Chor der „Heiner-Müller-Schule“ Eppendorf untermalten diese Veranstaltung mit einem Kulturbeitrag. Höhepunkt war die Verleihung des Bürgerpreises.
Diese Anerkennung erhielten in diesem Jahr Matthias Vogel als Naturschutzbeauftragter und Leiter der AG Naturschutz und Uwe Mehner Vorstandsmitglied des Badvereins Eppendorf.
Unseren Feuerwehrverein vertrat Wehrleiter Bernd Ranft.

  Weihnachtsfeier der Frauengruppe
06.01.2008  
Weihnachtsfeier der Frauengruppe

Ihre Weihnachtsfeier verbrachte die Frauengruppe am 5. Dezember 2007 im Gerätehaus. Für die Organisation waren in diesem Jahr alle Kameradinnen unter 30 Jahre verantwortlich. Ihnen gebührt ein großes Lob und Dankeschön!
Mit Ideenvielfalt und Liebe war die festliche Tafel geschmückt und ein leckeres Abendessen bestellt worden. Gegen 20.00 Uhr schaute auch noch der Weihnachtsmann mit einem Geschenk für jede Feuerwehrfrau vorbei. In gemütlicher Runde wurde noch einmal über die Erlebnisse im vergangenen Jahr gesprochen und über dies und jenes nachgedacht. Insgesamt war es ein gelungener Abend in kameradschaftlicher Atmosphäre

  Einsatz am 29.11.2007
30.11.2007  
XII. Einsatz am 29.11.2007


Am Donnerstag, den 29.11.07 wurden wir um 21.35 Uhr über Sirene und Funkmeldeempfänger wieder einmal zu einem Scheunenbrand in Niedersaida alarmiert. Um 21.41 Uhr rückten wir mit dem KTLF und 7 Kameraden aus. Weitere 9 Kameradinnen und Kameraden machten sich für das zweite Einsatzfahrzeug bereit. Dieses kam aber nicht zum Einsatz, da kurz nach dem Ausrücken bereits die Meldung zum Abbruch des Einsatzes über die Leitstelle kam. Die Feuerwehren Großhartmannsdorf, Mittelsaida, Niedersaida und Obersaida hatten den Brand schnell unter Kontrolle und so war unser Einsatz nicht mehr erforderlich. Damit meldeten wir uns um 21.45 Uhr einsatzbereit.

  Schlachtfest am 24.11.2007
25.11.2007  
Schlachtfest am 24.11.2007

Anlässlich des 10jährigen Jubiläums unserer Vereinsfahne trafen wir uns zu einer gemütlichen Runde in der Sportlerklause. Für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt. Das von Mike Baumann unter Mithilfe einiger Kameraden geschlachtete Schwein wurde zu hausschlachtenen Spezialitäten verarbeitet und mundete allen sehr. Ein Dankeschön gilt der Firma Schröder & Eckert GbR, welche uns dieses Tier gesponsert hat!
Für Unterhaltung sorgte der Videofilm von der feierlichen Fahnenweihe vor 10 Jahren am 22.11.1997 und weitere Bilder des Vereinslebens.


Link zur Bildergalerie


  Einsatz am 20.10.2007
21.10.2007  
XI. Einsatz am 20.10.2007


Am Samstag, den 20.10.07 wurden wir um 20.34 Uhr über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Wohnhausbrand in Eppendorf, Am Pfarrberg 10 alarmiert. Um 20.38 Uhr rückten wir mit 24 Kameraden und Kameradinnen nach Eppendorf aus. Als wir um 20.45 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen, waren die Eppendorfer Kameraden bereits mit zwei Trupps unter Atemschutz dabei, die Person aus dem stark verqualmten Dachgeschoss zu retten und den Schwelbrand zu löschen. Wir stellten einen Ersatztrupp mit Atemschutz bereit, welcher aber nicht zum Einsatz kam. Auch der Einsatz der anderen nachgerückten Kräfte war nicht mehr erforderlich. Die gerettete Person konnte schnell dem Rettungsdienst übergeben werden und der Brand wurde mit der Kübelspritze gelöscht. Um 20.58 Uhr fuhren wir zum Standort zurück und meldeten uns um 21.08 Uhr einsatzbereit.

  Einsatz am 17.10.2007
17.10.2007  
X. Einsatz am 17.10.2007

Am Mittwoch, den 17.10.07 war im Pflegeheim Eppendorf, Oederaner Straße die Brandmeldeanlage ausgelöst worden.
Da zunächst von einem Ernstfall ausgegangen werden musste, wurde unsere Wehr durch die Leitstelle Freiberg um 10.57 Uhr über Sirene und Funkmeldeempfänger alarmiert. Um 11.01 Uhr rückten beide Fahrzeuge mit voller Besatzung nach Eppendorf aus. Bereits auf der Fahrt zur Einsatzstelle bekamen wir über Funk mitgeteilt, dass es sich um eine Fehlalarmierung handelte und wir den Einsatz abbrechen sollten. So kehrten wir um und fuhren zum Standort zurück. Ursache für die Auslösung der Brandmeldeanlage war austretender Saunadampf.
Für uns war der Einsatz um 11.14 Uhr beendet.

Archiv:    
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
insgesamt wurden 417 News-Beiträge verfasst