Startseite
    Neuigkeiten
    Geschichte
    Fahrzeuge
    Ausrüstung
    Einsätze
    Bildergalerie
    Termine
    Nachdenkliches
    Gästebuch
    Linksammlung
    Impressum

Einsätze:

unsere Einsätze (nach Jahren sortiert):

    2017    (10 Einsätze vermerkt)
    2016    (5 Einsätze vermerkt)
    2015    (7 Einsätze vermerkt)
    2014    (4 Einsätze vermerkt)
    2013    (9 Einsätze vermerkt)
    2012    (6 Einsätze vermerkt)
    2011    (9 Einsätze vermerkt)
    2010    (12 Einsätze vermerkt)
    2009    (7 Einsätze vermerkt)
    2008    (8 Einsätze vermerkt)
    2007    (12 Einsätze vermerkt)
    2006    (9 Einsätze vermerkt)
    2005    (9 Einsätze vermerkt)
    2004    (7 Einsätze vermerkt)
    2003    (7 Einsätze vermerkt)
    2002    (9 Einsätze vermerkt)
    2001    (4 Einsätze vermerkt)
    2000    (5 Einsätze vermerkt)
    1999    (3 Einsätze vermerkt)
    1998    (4 Einsätze vermerkt)
    1997    (4 Einsätze vermerkt)
    1996    (6 Einsätze vermerkt)
    1995    (1 Einsätze vermerkt)
    1993    (1 Einsätze vermerkt)
    1992    (1 Einsätze vermerkt)
    1991    (1 Einsätze vermerkt)


    Brandeinsatz - Scheunenbrand
29.11.2007    
XII. Einsatz am 29.11.2007


Am Donnerstag, den 29.11.07 wurden wir um 21.35 Uhr über Sirene und Funkmeldeempfänger wieder einmal zu einem Scheunenbrand in Niedersaida alarmiert. Um 21.41 Uhr rückten wir mit dem KTLF und 7 Kameraden aus. Weitere 9 Kameradinnen und Kameraden machten sich für das zweite Einsatzfahrzeug bereit. Dieses kam aber nicht zum Einsatz, da kurz nach dem Ausrücken bereits die Meldung zum Abbruch des Einsatzes über die Leitstelle kam. Die Feuerwehren Großhartmannsdorf, Mittelsaida, Niedersaida und Obersaida hatten den Brand schnell unter Kontrolle und so war unser Einsatz nicht mehr erforderlich. Damit meldeten wir uns um 21.45 Uhr einsatzbereit.

    Brandeinsatz - Wohnhausbrand
20.10.2007    
XI. Einsatz am 20.10.2007


Am Samstag, den 20.10.07 wurden wir um 20.34 Uhr über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Wohnhausbrand in Eppendorf, Am Pfarrberg 10 alarmiert. Um 20.38 Uhr rückten wir mit 24 Kameraden und Kameradinnen nach Eppendorf aus. Als wir um 20.45 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen, waren die Eppendorfer Kameraden bereits mit zwei Trupps unter Atemschutz dabei, die Person aus dem stark verqualmten Dachgeschoss zu retten und den Schwelbrand zu löschen. Wir stellten einen Ersatztrupp mit Atemschutz bereit, welcher aber nicht zum Einsatz kam. Auch der Einsatz der anderen nachgerückten Kräfte war nicht mehr erforderlich. Die gerettete Person konnte schnell dem Rettungsdienst übergeben werden und der Brand wurde mit der Kübelspritze gelöscht. Um 20.58 Uhr fuhren wir zum Standort zurück und meldeten uns um 21.08 Uhr einsatzbereit.

    Brandeinsatz - Brandmeldeanlage
17.10.2007    
X. Einsatz am 17.10.2007

Am Mittwoch, den 17.10.07 war im Pflegeheim Eppendorf, Oederaner Straße die Brandmeldeanlage ausgelöst worden.
Da zunächst von einem Ernstfall ausgegangen werden musste, wurde unsere Wehr durch die Leitstelle Freiberg um 10.57 Uhr über Sirene und Funkmeldeempfänger alarmiert. Um 11.01 Uhr rückten beide Fahrzeuge mit voller Besatzung nach Eppendorf aus. Bereits auf der Fahrt zur Einsatzstelle bekamen wir über Funk mitgeteilt, dass es sich um eine Fehlalarmierung handelte und wir den Einsatz abbrechen sollten. So kehrten wir um und fuhren zum Standort zurück. Ursache für die Auslösung der Brandmeldeanlage war austretender Saunadampf.
Für uns war der Einsatz um 11.14 Uhr beendet.

    Brandeinsatz - Scheunengroßbrand
09.10.2007    
IX. Einsatz am 09.10.2007

Am Dienstag, den 09.10.07 um 23.30 Uhr wurde unsere Wehr über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Großbrand alarmiert. In Niedersaida, Dorfstraße 65 brannte ein Dreiseitenhof. Um 23.36 Uhr rückten wir mit 15 Kameraden und Kameradinnen mit beiden Einsatzfahrzeugen und TSA zur Einsatzstelle aus. Auf dem Weg zur Einsatzstelle sahen wir bereits das Ausmaß der Katastrophe. Beim Eintreffen am Brandort, um 23.41 Uhr, brannte die Scheune des Hofes in voller Ausdehnung und das angrenzende Nebengebäude war ebenfalls schon von den Flammen in Mitleidenschaft gezogen worden. Wichtigste Aufgabe war jedoch zuerst, das sehr nahestehende Wohnhaus vor den bereits übergreifenden Flammen zu schützen. Dank der guten Einsatztaktik aller vorgehenden Trupps konnte das Wohnhaus in letzter Minute gerettet werden. Nach drei Stunden harter Arbeit der Feuerwehren Niedersaida, Mittelsaida, Obersaida, Großhartmannsdorf, Großwaltersdorf und Eppendorf war auch das Feuer im Nebengebäude unter Kontrolle. Die Restlöscharbeiten übernahmen die Ortswehren der Gemeinde Großhartmannsdorf, welche noch weit in den neuen Tag hinein andauern sollten. Unsere Wehr verließ um 3.00 Uhr den Einsatzort. Nachdem wir unsere Fahrzeuge neu bestückt hatten, meldeten wir uns um 4.30 Uhr wieder einsatzbereit und beendeten den Einsatz.

Link zur Bildergalerie


    Brandeinsatz - Scheunenbrand
07.10.2007    
VIII. Einsatz am 07.10.2007


Am Sonntag, den 07.10.07 um 20.12 Uhr wurde unsere Wehr über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einem Scheunenbrand nach Kleinhartmannsdorf, Dorfstraße 41 gerufen. Um 20.17 Uhr rückten 15 Kameraden und Kameradinnen mit beiden Einsatzfahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Auf dem Weg zur Einsatzstelle kam allerdings schon die Entwarnung über die Leitstelle, denn die Anwohner konnten den Brand zum größten Teil bereits selbst löschen. Die Restlöscharbeiten und die Brandkontrolle führten die Kameraden der FF Kleinhartmannsdorf durch. Da der Einsatz unserer Wehr nicht mehr erforderlich war, brachen wir 20.20 Uhr die Fahrt ab und kehrten zum Standort zurück.

    Technische Hilfeleistung - VKU mit auslaufenden Flüssigkeiten
11.09.2007    
VII. Einsatz am 11.09.2007

Am 11.09.07 um 14.22 Uhr wurde unsere Wehr über Sirene und Funkmeldeempfänger zu einer Hilfeleistung nach Verkehrsunfall auf die Eppendorfer Straße 41 in Großwaltersdorf gerufen. Um 14.30 Uhr rückten 8 Kameraden und Kameradinnen mit dem Mehrzweckfahrzeug zur Einsatzstelle aus, welche bereits von der Polizei abgesichert war. Unsere Aufgabe bestand darin, den ausgelaufenen Kraftstoff und das Öl auf der Straße zu binden und die Unfallstelle für den Verkehr von Splittern und Kleinteilen zu säubern. Um 14.58 Uhr fuhren wir zurück zum Standort und stellten die Einsatzbereitschaft her.


    Brandeinsatz - Brandmeldeanlage
26.08.2007    
VI. Einsatz am 26.08.2007

Am 26.08.07 gegen 21.15 Uhr wurde unsere Wehr alarmiert, da im Pflegeheim Eppendorf, Oederaner Str. die Brandmeldeanlage eingelaufen war. Es handelte sich dabei um einen Fehleinsatz. So musste unsere Wehr nicht ausrücken. Hinzu kam, dass die Alarmierung über Sirene und Funkmeldeempfänger nicht in Großwaltersdorf ankam. Wäre es keine Fehlmeldung gewesen, wäre eine Nachalarmierung erfolgt. Zahlreiche Kameraden und Kameradinnen hatten sich schon am Gerätehaus eingefunden und wären jeder Zeit bereit zum Ausrücken gewesen.

    Brandeinsatz - Wohnhausbrand
08.08.2007    
V. Einsatz am 08.08.2007

Am 08.08.07 um 22.43 Uhr wurde unsere Wehr zu einem Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag auf die Lippersdorfer Straße gerufen. Der Brand konnte vor Eintreffen an der Einsatzstelle von den Anwohnern gelöscht werden. Nach Kontrolle der Brandstelle wurde der Einsatz beendet. Es bestand keine weitere Gefahr.

    Brandeinsatz - Scheunengroßbrand
27.07.2007    
IV. Einsatz am 27.07.2007

Am Freitag, den 27.07.2007 um 2.18 Uhr wurden wir durch Sirene und Funkmeldeempfänger aus dem Schlaf gerissen. Die Leitstelle Freiberg gab uns den Einsatzbefehl für einen Großbrand (Scheunenbrand) in Niedersaida, Dorfstraße 74.
Um 2.23 Uhr rückten unsere beiden Fahrzeuge mit 17 Kameraden aus. Als wir um 2.28 Uhr an der Einsatzstelle eintrafen brannte die Scheune bereits in voller Ausdehnung. Absicherung der benachbarten Gebäude stand im Vordergrund der Einsatztaktik. Zum Glück war es windstill! Unsere Kameraden hatten 4 Rohre im Einsatz. Gemeinsam mit den Feuerwehren aus Niedersaida, Mittelsaida, Obersaida und Großhartmannsdorf hatten wir den Brand schnell unter Kontrolle. Die Feuerwehr aus Eppendorf war ebenfalls vor Ort, kam aber nicht zum Einsatz. Um 2.55 Uhr begannen unsere Kameraden mit dem Rückbau, und um 3.15 Uhr verließen wir die Einsatzstelle, während die anderen Wehren die Restlöscharbeiten vornahmen. Am Standort bestückten wir unsere Fahrzeuge neu und stellten die Einsatzbereitschaft her. Für uns war damit um 3.40 Uhr der Einsatz beendet. Nun ermittelt die Polizei die Brandursache.

    Technische Hilfeleistung - Hochwasser
27.05.2007    
III. Einsatz am 27.05.2007


Am Pfingstsonntag gegen Mittag überzog ein unwetterartiges Gewitter mit starkem Regen und Hagel unser Gebiet. Dies hatte zur Folge, dass der Dorfbach rasant anstieg und im Haus Mittelsaidaer Str. 5 Wasser durch die Schleusen in die Kellerräume zurückdrückte. Die Bürger riefen über die Leitstelle die Feuerwehr zu Hilfe. Um 13.08 Uhr wurden wir über Sirene und Funkmeldeempfänger alarmiert. 13.10 Uhr rückten beide Fahrzeuge mit 17 Kameradinnen und Kameraden zur Einsatzstelle aus. Bereits 13.15 Uhr war die Tauchpumpe im Einsatz, um das Wasser aus den Kellern zu pumpen. Nach kurzen Aufräumarbeiten wurde um 13.55 Uhr der Einsatz beendet.


Link zur Bildergalerie

    Brandeinsatz - Waldbrand
15.04.2007    
II. Einsatz am 15.04.2007

Ein aufmerksamer Bürger hatte am Waldrand zwischen Großwaltersdorf und Lippersdorf ein Feuer bemerkt. Auf Grund der sehr trockenen und warmen Witterung musste man von einem drohenden Waldbrand ausgehen. Daher informierte der Passant die Leitstelle. Um 20.59 Uhr wurden die Feuerwehren Großwaltersdorf, Lippersdorf, Reifland und Eppendorf alarmiert. Mit beiden Fahrzeugen trafen um 21.05 Uhr unsere Kameraden an der Einsatzstelle ein.
Es handelte sich um ein illegal angezündetes Feuer an einer Feuerstelle, das bereits gelöscht wurde und nur noch qualmte. Leider waren die Verursacher nicht mehr vor Ort. Die Polizei musste angefordert werden, um den Schaden anzuzeigen. Die mitangerückten Nachbarwehren konnten den Einsatz abbrechen, da keine Gefahr mehr bestand. Unsere Wehr übernahm um 22.02 Uhr mit der Schnellangriffsleitung des KTLF die Restablöschung und verließ um 22.12 Uhr ebenfalls die Einsatzstelle. Der Leitstelle wurde um 22.20 Uhr das Ende des Einsatzes gemeldet.

    Technische Hilfeleistung - Sturmschäden
18.01.2007    
I.Einsatz am 18.01.2007


Das Orkantief Kyrill bescherte auch unserer Wehr drei aufeinanderfolgende Einsätze.
Die erste Alarmierung erfolgte um 17.26 Uhr über die Funkmeldeempfänger.
Ausgerückt wurde 17.30 Uhr zu einem Grundstück am Markt. Dort drohte ein Baum auf die Straße zu stürzen. Innerhalb 20 Minuten hatten unsere Einsatzkräfte die Gefahr beseitigt.
Unmittelbar nach Herstellung der Einsatzbereitschaft wurden wir über Funk von der Leitstelle zur nächsten Einsatzstelle geschickt. Auf der Verbindungsstraße zwischen Großwaltersdorf und Mittelsaida blockierten 2 umgestürzte Bäume die Fahrbahn. Auch hier war innerhalb 10 min die Straße beräumt und wieder für den Verkehr frei. Um 18.30 Uhr beendeten wir diesen Einsatz.
Nachdem sich alle beim Abendbrot zu Hause gestärkt hatten, erfolgte um 20.13 Uhr eine erneute Alarmierung. Diesmal galt es, in einem Grundstück auf der Gränitzer Straße eine umgestürzte Kiefer, die den Zugang zu einem Gebäude versperrte, zu beseitigen. Der Einsatz endete um 20.35 Uhr und sollte glücklicherweise der Letzte für unsere Kameraden an diesem Tag gewesen sein.

Link zur Bildergalerie